Logo

Willkommen bei der Gutenberg Buchhandlung

« Zurück
GRM

GRM

Berg, Sibylle
Brainfuck. Roman
Kiepenheuer & Witsch
Deutsch
640 Seiten, Fester Einband
2019
978-3-462-05143-8
CHF 35.90
Klappentext

»Vermutlich war der Einzelne schon immer unwichtig. Es fiel nur weniger auf.« Die Brave New World findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen, die den Menschen ersetzen, liegen als Drohung in der Luft. Großbritannien, wo der Kapitalismus einst erfunden wurde, hat ihn inzwischen perfektioniert. Aber vier Kinder spielen da nicht mit - sondern gegen die Regeln. Und das mit aller Konsequenz. Willkommen in der Welt von GRM. Sibylle Bergs neuer Roman beginnt in Rochdale, UK, wo der Neoliberalismus besonders gründliche Arbeit geleistet hat. Die Helden: vier Kinder, die nichts anderes kennen als die Realität des gescheiterten Staates. Ihr Essen kommt von privaten Hilfswerken, ihre Eltern haben längst aufgegeben. Die Hoffnung, in die sie sich flüchten, ist Grime, kurz GRM. Grime ist die größte musikalische Revolution seit dem Punk. Grime bringt jeden Tag neue YouTube-Stars hervor, Grime liefert immer neue Role-Models. Als die vier begreifen, dass es zu Hause keine Hoffnung für sie gibt, brechen sie nach London auf. Hier scheint sich das Versprechen der Zukunft eingelöst zu haben. Jeder, der sich einen Registrierungschip einpflanzen lässt, erhält ein wunderbares Grundeinkommen. Die Bevölkerung lebt in einer perfekten Überwachungsdiktatur. Auf der Straße bleibt nur der asoziale, vogelfreie Abschaum zurück. Die vier Kinder aber - die fast keine Kinder mehr sind -, versuchen außerhalb des Systems zu überleben. Sie starten ihre eigene Art der Revolution.

Zusammenfassung

»Vermutlich war der Einzelne schon immer unwichtig. Es fiel nur weniger auf.« Die Brave New World findet in wenigen Jahren statt. Vielleicht hat sie auch schon begonnen. Jeden Tag wird ein anderes westliches Land autokratisch. Algorithmen, die den Menschen ersetzen, liegen als Drohung in der Luft. Großbritannien, wo der Kapitalismus einst erfunden wurde, hat ihn inzwischen perfektioniert. Aber vier Kinder spielen da nicht mit - sondern gegen die Regeln. Und das mit aller Konsequenz. Willkommen in der Welt von GRM. Sibylle Bergs neuer Roman beginnt in Rochdale, UK, wo der Neoliberalismus besonders gründliche Arbeit geleistet hat. Die Helden: vier Kinder, die nichts anderes kennen als die Realität des gescheiterten Staates. Ihr Essen kommt von privaten Hilfswerken, ihre Eltern haben längst aufgegeben. Die Hoffnung, in die sie sich flüchten, ist Grime, kurz GRM. Grime ist die größte musikalische Revolution seit dem Punk. Grime bringt jeden Tag neue YouTube-Stars hervor, Grime liefert immer neue Role-Models. Als die vier begreifen, dass es zu Hause keine Hoffnung für sie gibt, brechen sie nach London auf. Hier scheint sich das Versprechen der Zukunft eingelöst zu haben. Jeder, der sich einen Registrierungschip einpflanzen lässt, erhält ein wunderbares Grundeinkommen. Die Bevölkerung lebt in einer perfekten Überwachungsdiktatur. Auf der Straße bleibt nur der asoziale, vogelfreie Abschaum zurück. Die vier Kinder aber - die fast keine Kinder mehr sind -, versuchen außerhalb des Systems zu überleben. Sie starten ihre eigene Art der Revolution.

Autorentext

Sibylle Berg lebt in Zürich. Ihr Werk umfasst 25 Theaterstücke, 14 Romane und wurde in 34 Sprachen übersetzt. Berg fungierte als Herausgeberin von drei Büchern und verfasst Hörspiele und Essays. Sie erhielt diverse Preise und Auszeichnungen, u.a. den Wolfgang-Koeppen-Preis (2008), den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis (2016), den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (2019) sowie den Thüringer Literaturpreis (2019).

Buch des Monats Dezember

Madelyne Meyer. Endlich Wein verstehen

Die Weinwelt umgibt ein Hauch von Exklusivität und Unnahbarkeit. Jahrgänge, Klassifikationen, Herkunftsbezeichnungen, Reblagen und Appellationen überfordern viele Weinneulinge. So viel Ernsthaftigkeit behindert oft die Freude und Lust am Genuss - so die Überzeugung der jungen, unkonventionellen Wein-Bloggerin Madelyne Meyer, alias Edvin. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Weinwissen humorvoll, ohne Hemmungen und unverkrampft zu vermitteln. Mit ihren witzigen Illustrationen bringt sie dem Anfänger auf freche, fröhliche und gleichzeitig simple und unverstellte Art den Wein näher. Von Gläsertypen bis zur Bedeutung von Terroir, von Sorten und Aromen bis zu Anbaugebieten und dem, was einen guten Wein eigentlich ausmacht, werden die wichtigsten Themen anschaulich und für alle verständlich dargestellt.

Weihnachten ist bald

Die Fachgeschäfte haben zur Einstimmung in die Vorweihnachtszeit vor ihren Eingängen einen geschmückten Weihnachtsbaum. Wir hoffen, dass auch sie sich wie auch wir daran erfreuen.

Oeffnungszeiten im Dezember

Gschenklisunntig, 8.12. (siehe auch unten) von 13-17 Uhr.
Montage, 16. und 23.12. zusätzlich am Morgen von 9-12 Uhr.
An Heiligabend von 9-16 Uhr durchgehend.
Freitag und Samstag, 27./28. und Montag, 30.12. gelten die normalen Öffnungszeiten.
Silvester, 31.12 nur am Morgen von 9-12, nachmittags geschlossen.

Gschenklisunntig

Am Sonntag, 8. Dezember findet der traditionelle Gschenklisunntig statt. Von 13 bis 17 Uhr sind die meisten Fachgeschäfte (auch ihre Buchhandlung) geöffnet, im verkehrsfreien Zentrum verteilt der Chlaus, begleitet von seinem Esel, an die Kinder ein Chlausen-Säckli, eine Kamelkarawane zieht die Blicke auf sich und verschiedene Marktstände bieten kulinarisches, selbstgestricktes und praktisches an. Und eine Bimmelbahn transportiert die Besucher durchs Zentrum vom einen zum anderen Fachgeschäft. Als Schlusspunkt wird die Andreaskirche ab 17 Uhr mit einer abwechslungsreichen Lichtinstallation stimmungsvoll beleuchtet.

Wir offerieren Ihnen in dieser Zeit im Laden ein Glas Wein und Hans Mühlethaler wird Ihnen zeigen, wie er als Handwerker Bücher bindet. Schauen Sie doch rein, wir würden uns über ihren Besuch sehr freuen.

Weihnachtsmarken sammeln

Die Weihnachtsmarken erhalten Sie beim Einkauf in den Fachgeschäften (also auch bei uns) vom 2. November - 31. Dezember 2019. Pro Fr. 10.-- Einkauf erhalten Sie eine Marke, viele ergeben attraktive Artikel, die ab Januar eingelöst werden können.

Das Gutenberg Team freut sich auf Ihren Besuch und auf Ihre Bestellungen:
André Wigger, Maja Scherrer, Mariann Gisler und Rosmarie Sutter

Heute bestellen - morgen abholen

Wussten Sie, dass sie bei uns bis 16 Uhr über unseren Webshop (www.gutbuch.ch), telefonisch (071 383 20 00), per Email (kontakt@gutbuch.ch) oder auch im Laden die gewünschten Bücher bestellen und diese bereits am nächsten morgen ab 10 Uhr abholen können? Es gibt auch Verzögerungen, aber für 95% aller lieferbaren Bücher und Medien ist dies so - unser Service ist wirklich gut!