Logo

Willkommen bei der Gutenberg Buchhandlung

« Zurück
Arosa

Arosa

Imboden, Blanca
Von Bären, Eichhörnchen und Mister 99-Prozent
Wörterseh
Deutsch
224 Seiten, Kartonierter Einband (Kt)
2018
978-3-03763-096-9
CHF 24.90
Klappentext

Die Schriftstellerin Liz Lenzlinger hatte mit ihrem Buch »Paris« einen in siebzehn Sprachen übersetzten internationalen Bestseller gelandet. Die Geschichte hinter dem Roman hat sie tatsächlich erlebt - eine ekstatische, inzwischen aber leider längst vergangene Liebe in Paris. Seit ihrem Erfolg schreibt sie zwar noch Kurzgeschichten und Kolumnen, aber für ein weiteres Buch fehlt ihr die zündende Idee, und so befürchtet sie, dass sie als literarisches One-Hit-Wonder in die Geschichte eingehen wird. Mit der Zeit weitet sich ihre Krise zu einer veritablen Schreibblockade aus. In ihrer Verzweiflung erreicht sie die Mail eines Singleportals, in das sie von ihrer Freundin eingeschrieben wurde. Man habe, steht da, ihren Traummann gefunden. Er stimme zu 99-Prozent mit ihrem Profil überein, was - sie könne jubeln! - einem Lotto-Sechser gleichkomme. Liz interessiert aber nur eines: Kann dieser Mister 99-Prozent endlich den ersehnten Schreibrausch auslösen? Das wird sich schnell zeigen, denn die Sterne stehen auch sonst wieder besser - Liz erhält von einem Hotel in Arosa ein Literaturstipendium. Kaum in der Bergwelt angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Eine Jass-Wandergruppe rund um Monika Fasnacht sorgt für ordentlich viel Trubel. Das Zimmermädchen Maria verliert beinah seinen Job. Ein entführtes Eichhörnchen löst die »Operation Dämon« aus. Und ein Drohnen-Besitzer lässt sich auf ein Bärenabenteuer ein. Und dann taucht auch noch ein Mann auf, den Liz hier nie erwartet hätte.

Zusammenfassung

Die Schriftstellerin Liz Lenzlinger hatte mit ihrem Buch 'Paris' einen in siebzehn Sprachen übersetzten internationalen Bestseller gelandet. Die Geschichte hinter dem Roman hat sie tatsächlich erlebt - eine ekstatische, inzwischen aber leider längst vergangene Liebe in Paris. Seit ihrem Erfolg schreibt sie zwar noch Kurzgeschichten und Kolumnen, aber für ein weiteres Buch fehlt ihr die zündende Idee, und so befürchtet sie, dass sie als literarisches One-Hit-Wonder in die Geschichte eingehen wird. Mit der Zeit weitet sich ihre Krise zu einer veritablen Schreibblockade aus. In ihrer Verzweiflung erreicht sie die Mail eines Singleportals, in das sie von ihrer Freundin eingeschrieben wurde. Man habe, steht da, ihren Traummann gefunden. Er stimme zu 99-Prozent mit ihrem Profil überein, was - sie könne jubeln! - einem Lotto-Sechser gleichkomme. Liz interessiert aber nur eines: Kann dieser Mister 99-Prozent endlich den ersehnten Schreibrausch auslösen? Das wird sich schnell zeigen, denn die Sterne stehen auch sonst wieder besser - Liz erhält von einem Hotel in Arosa ein Literaturstipendium. Kaum in der Bergwelt angekommen, überschlagen sich die Ereignisse. Eine Jass-Wandergruppe rund um Monika Fasnacht sorgt für ordentlich viel Trubel. Das Zimmermädchen Maria verliert beinah seinen Job. Ein entführtes Eichhörnchen löst die 'Operation Dämon' aus. Und ein Drohnen-Besitzer lässt sich auf ein Bärenabenteuer ein. Und dann taucht auch noch ein Mann auf, den Liz hier nie erwartet hätte.

Autorentext

Blanca Imboden, geb. 1962, war Sekretärin, Sängerin und Seilbähnlerin, bevor sie ihren Traumberuf Schriftstellerin leben konnte. Heute schreibt sie neben ihren Büchern immer wieder Zeitungskolumnen und reist für ihre Lesungen quer durch die ganze Deutschschweiz. Weil sie Berge und den Kontakt zu Menschen liebt, hat sie wieder ein kleines Pensum als Seilbähnlerin angenommen, bei der Stanserhornbahn. Für Wörterseh schrieb sie zahlreiche Bestseller - der erfolgreichste: 'Wandern ist doof' - und zusammen mit Frank Baumann die Jugendbuchreihe 'Schule ist doof'. Als sie das Angebot bekam, sich in Arosa zu einem neuen Roman inspirieren zu lassen, war sie sofort bereit, sich im 'Arosa Kulm Hotel' einzunisten. Blanca Imboden lebt dort, wo sie geboren wurde, in Ibach SZ.

Buch des Monats November

Franz Hohler. Am liebsten ass der Hamster Hugo Spaghetti mit Tomatensugo

Auf den ersten Blick sind die neuen Tiergedichte einfach nur wunderbar gereimter Nonsens. Auf den zweiten Blick aber offenbaren sie nur allzu Menschliches. Wie etwa die zwei Krähen, die ständig Streit hatten. Vor allem aber machen die Gedichte einfach Spass, beste Lebenshilfe für Gross und Klein.

Weihnachtsmärkli-Aktion

Ab sofort bis zum 31. Dezember erhalten Sie pro 10 Franken Einkauf eine Weihnachtsmarke zum Sammeln. Dafür gibt es wieder attraktive Artikel zum Eintauschen von vollen Sammelkarten. Sie erhalten gar 25 Märkli geschenkt mit nur drei Selfies vor einem Plakat bei den Gossauer Fachgeschäften. Und so gehts: Besuchen Sie mindestens drei teilnehmende Fachgeschäfte in Gossau und Umgebung und machen Sie ein Selfie mit dem entsprechenden Plakat. Diese auf Facebook/Instagram mit dem Hastag #gogossau posten, im Scherziger BabyCenter an der St. Gallerstrasse 2 die Fotos zeigen und dafür erhalten Sie 25 Weihnachtsmärkli. Eine Aktion der Vereinigung der Fachgeschäfte Gossau.

LiterTertia am 30. November: "Weihnachten ist bald"

Lukas Krejci, Rektor am Gymnasium Friedberg serviert uns literarische und besinnliche Texte zur kommenden Weihnachtszeit und die VitaTertia-Küche unter der Leitung von Lars Metzger lässt sich mit einem exquisiten Geniessermenü von diesen Texten inspirieren. Die Gastgeber im VitaTertia gestalten den ganzen Abend in besonderer, in die Thematik abgestimmter Atmosphäre. Lassen Sie sich überraschen - es erwartet Sie ein unterhaltsamer und unvergesslicher Anlass.
Ort: Restaurant Vita, Haldenstrasse 46 in Gossau
Preis: Fr. 58 pro Person (ohne Getränke)
Vorverkauf: bei uns in der Buchhandlung unter 071 383 20 00 oder kontakt@gutbuch.ch
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

"Alltagsengel" von Vaclav Elias

Zurzeit können in unseren Schaufenstern die neuen Skulpturen des in
St. Gallen lebenden Künstlers Vaclav Elias sehen. Geboren wurde er 1958 in der Tschechoslowakei. Im Alter von elf Jahren emigrierte er mit seiner Familie nach Deutschland, später nach Luzern. Von 1979 bis 1985 liess er sich am Stadttheater Luzern sowie am Kunstseminar Luzern in Dekoration, Malerei und Plastik ausbilden. Es folgten zahlreiche Engagements, unter anderem als freier Bühnenbildner und Gestalter. Diese führten ihn vom Stadttheater St. Gallen bis nach München. Seit 2009 leitet er verschiedene Gestaltungskurse, so bei Art-Teams Herisau (AR) und der Scuola di Scultura Peccia (TI). Vaclav Elias lebt und arbeitet in St. Gallen.

Einkaufen im Dezember

Am Sonntag, 2. Dezember findet wieder der traditionelle Gschenklisunntig statt, an dem wir, wie andere Fachgeschäfte auch, von 13 bis 17 Uhr geöffnet haben. Wir lassen Sie dann auch von unseren Weinen probieren - besuchen Sie uns! Am Sonntag, 23. Dezember ist unser Geschäft ebenfalls von 13-17 Uhr geöffnet, an den Montagen 17. und 24. Dezember sogar ganztags (bis 18.30 bzw. 16.00 Uhr).
Vom 30. Dezember bis und mit 2. Januar ist das Geschäft geschlossen.

Neue Weine

Unser Weinsortiment haben wir mit zwei neuen Weinen erweitert, einem leichten Weissen und einem runden Chianti.
Am 12. Januar, 16 Uhr, werden wir Sie von unseren Weinen degustieren lassen. Die Einladung erfolgt im Dezember.