Logo

Willkommen bei der Gutenberg Buchhandlung

« Zurück
Die Squatgirl-Methode

Die Squatgirl-Methode

Hofer, Doris
Genusvolle Rezepte und einfach Übungen für zu Hause
Weltbild
Deutsch
160 Seiten, Kartonierter Einband (Kt)
2017
978-3-03812-736-9
CHF 24.90
Zusammenfassung

Fit, schön, gesund und schlank mit der Squatgirl-Methode Den Erfolg belohnen: Wenn Sie Ihre Fitness-Ziele nach einer Woche erreicht haben, ist es an der Zeit, sich zu belohnen - Treffen Sie sich mit einer Freundin auf einen Kaff ee, und schalten Sie das Handy aus. - Buchen Sie einen Termin für eine Massage. - Kaufen Sie sich eine Bodylotion oder ein Duschgel, das besonders gut riecht. - Kaufen Sie sich Blumen oder eine Pflanze für Ihre Wohnung. - Leisten Sie sich einen guten Mixer, damit Sie bequem Smoothies und gesunde Eiscreme zubereiten können. - Gehen Sie zum Frisör, und probieren Sie einmal einen neuen Schnitt oder eine neue Frisur aus. - Laden Sie sich eine Fitness-App herunter, damit Sie sehen, wie weit Sie gelaufen sind und wie viele Kalorien Sie verbrannt haben. - Buchen Sie einen Termin für Maniküre und Pediküre. Rezepte und Übungen mit Power Mit diesem Buch können Sie bequem und einfach in Ihrem Wohn- oder Schlafzimmer trainieren und sich in der Küche die leckersten Rezepte zubereiten. - Mit dem richtigen Frühstück in den Tag starten - Mittagessen: unterwegs und zu Hause - Leckere Zwischenmahlzeiten - Regelmäßig Sport in den Tagesablauf einplanen - Abendessen zu Hause - Die gute Wahl im Restaurant Werden Sie auch Teil der Squatgirl Community und tauschen Sie sich täglich über die Squatgirl-App aus! Jetzt runterladen für iPhone und Android

Autorentext

Doris Hofer wanderte im Jahr 2004 in die Türkei aus. Die ehemalige Journalistin und PR-Fachfrau arbeitete einige Jahre in der Werbung und entschied sich dann, als Fitness-Bloggerin ihr eigenes Projekt zu gründen. Sie machte die Ausbildung zur Personal-Trainerin (American Council on Exercise) und startete unter dem Namen Squatgirl ihren zweisprachigen Blog. Doris Hofer ist Mutter zweier süßer Kinder: Zoe und Noah. Auf ihrem Youtube-Kanal zeigt sie ihren Fans, wie sie trotz all ihrer Verpflichtungen fit bleibt. Sie hat für den Tagesanzeiger und Hürriyet als Videobloggerin gearbeitet und gilt in der Türkei als Sozialmedien-Phänomen.

Buch des Monats April

Janet Lewis

Die Frau, die liebte

Mit einem Nachwort von Judith Hermann


Weitere Informationen
ISBN: 978-3-423-28155-3

Kurzbeschrieb

Als Martin Guerre nach langjähriger, rätselhafter Abwesenheit endlich zu seiner Frau zurückkehrt, ist Bertrande de Rols, eine Frau von 30 Jahren, von Sinnen vor Glück. Der inzwischen zehnjährige Sohn weicht dem Vater nicht mehr von der Seite, das Gut blüht auf, die grosse Familie ist wieder vereint. Acht Jahre lang hatte Bertrande sich gesehnt, hatte gebangt und gezürnt, war weder Witwe noch frei gewesen, und jetzt - endlich - kann sie sich hingeben. Der Liebe, ihrer Sinnlichkeit, seinem Begehren. Welcher Dämon treibt ihr plötzlich Zweifel ins Herz? Ist der Mann, den sie liebt, wirklich Martin? Hin- und hergerissen zwischen ihrer Sehnsucht nach Zugehörigkeit und einer düsteren Ahnung, entfesselt sie eine richterliche Untersuchung - und eine Tragödie.

dtv, 2018
136 Seiten, gebunden
CHF 26.50

Am Anfang war das Wort

Unser Programm zum "Welttag des Buches" am Montag, 23. April

Unsere besonderen Gäste am Welttag des Buches

Peter Bichsel

Kilian Ziegler