Logo

Willkommen bei der Gutenberg Buchhandlung

« Zurück
Der letzte Schnee

Der letzte Schnee

Camenisch, Arno
Engeler
Deutsch
104 Seiten, Fester Einband
2018
978-3-906050-35-5
CHF 25.00
Klappentext

Text zum Buch folgt bald

Zusammenfassung

Text zum Buch folgt bald

Autorentext

Arno Camenisch (* 1. Februar 1978 in Danis-Tavanasa) ist ein Schweizer Schriftsteller aus Graubünden, der auf Rätoromanisch und Deutsch schreibt.Aufgewachsen ist Arno Camenisch in Tavanasa, einem Teil der Gemeinde Breil/Brigels, wo er die Primar- und Sekundarschule besuchte. Er absolvierte das Lehrerseminar in Chur und unternahm danach mehrere grosse Reisen durch Europa, Australien und Südamerika. Von 2004 bis 2007 lebte er in Madrid. Ab 2007 studierte er am Schweizerischen Literaturinstitut (HKB) in Biel, wo er auch lebt. Er war Mitglied des Spoken-Word-Ensembles Bern ist überall. Camenisch schreibt Prosa, Lyrik und Bühnenstücke. Überregional bekannt wurde er durch sein mehrfach ausgezeichnetes Buch Sez Ner. In Sursilvan und Deutsch beschreibt er darin das Leben aus der Sicht der Älpler. Zusammen mit den beiden folgenden Büchern Hinter dem Bahnhof und Ustrinkata bildet es eine abgeschlossene Trilogie. Der Roman "Die Kur" wird gerade verfilmt.

Buch des Monats April

Janet Lewis

Die Frau, die liebte

Mit einem Nachwort von Judith Hermann


Weitere Informationen
ISBN: 978-3-423-28155-3

Kurzbeschrieb

Als Martin Guerre nach langjähriger, rätselhafter Abwesenheit endlich zu seiner Frau zurückkehrt, ist Bertrande de Rols, eine Frau von 30 Jahren, von Sinnen vor Glück. Der inzwischen zehnjährige Sohn weicht dem Vater nicht mehr von der Seite, das Gut blüht auf, die grosse Familie ist wieder vereint. Acht Jahre lang hatte Bertrande sich gesehnt, hatte gebangt und gezürnt, war weder Witwe noch frei gewesen, und jetzt - endlich - kann sie sich hingeben. Der Liebe, ihrer Sinnlichkeit, seinem Begehren. Welcher Dämon treibt ihr plötzlich Zweifel ins Herz? Ist der Mann, den sie liebt, wirklich Martin? Hin- und hergerissen zwischen ihrer Sehnsucht nach Zugehörigkeit und einer düsteren Ahnung, entfesselt sie eine richterliche Untersuchung - und eine Tragödie.

dtv, 2018
136 Seiten, gebunden
CHF 26.50

Am Anfang war das Wort

Unser Programm zum "Welttag des Buches" am Montag, 23. April

Unsere besonderen Gäste am Welttag des Buches

Peter Bichsel

Kilian Ziegler